Sie interessieren sich für Wäsche oder Waschtechnik und möchten mit Ihrer täglichen Arbeit dazu beitragen, dass es mehr saubere Wäsche in dieser Welt gibt? Dann könnten Sie sich am 14. und 15. April das Unternehmen Kannegiesser mal etwas näher angucken und bei der Gelegenheit auch gleich erste persönliche Kontakte knüpfen. Das in Vlotho ansässige Unternehmen möchte sich bei den Hochschultagen dem Nachwuchs als attraktiver Arbeitgeber präsentieren und ihm die Möglichkeit bieten, diesen ersten Kontakt vom Praktikum über Abschlussarbeiten bis hin zu einem möglichen Berufseinstieg auszubauen. Unterstützt wird Kannegiesser dabei von MACH2 Personalentwicklung aus Herford.

Kannegiesser Hochschultage

Flyer 2016: Die Kannegiesser Hochschultage

Kannegiesser sucht Studierende aus folgenden Fachbereichen:

  • Maschinenbau
  • Informatik / Automatisierungstechnik
  • Technischer Vertrieb
  • Verfahrenstechnik
  • Technischer Einkauf
  • Warenwirtschaftssysteme SAP / IT
  • Produktionsmanagement
  • Service- / Support-Management

Das erste Wort im Flyer ist: Einladung. Ganz unten sind die sozusagen vorletzten Worte, dass sich Kannegiesser über eine aussagefähige Bewerbung freut. Als großer Freund der Jobsuche im verdeckten Arbeitsmarkt ecke ich bei dem Wort “Bewerbung” ja immer an. 😉 Im konkreten Fall frage ich mich, wie gut diese beiden Aussagen zusammenpassen?

Immerhin gibt es ganz am Schluss einen persönlichen Ansprechpartner mit Durchwahl. Wenn ich für mein Podcast-Projekt Personalentscheider interviewe, mache ich immer wieder die gleiche Erfahrung: Einfach mal anrufen und nachfragen ist auch dann eine gute Idee, wenn man nicht im verdeckten, sondern im offenen Arbeitsmarkt unterwegs ist. (Ja, ich gebe zu: Den gibt es auch.) Deswegen würde ich, wenn ich in der Rolle des Jobsuchers wäre, mal bei Nadine Lösch anrufen und sie fragen, was genau es mit der Bewerbung auf sich hat. Ihre Durchwahl ist die 0 57 33 / 12 – 82 56. Aber vielleicht kennen Sie ja auch jemanden, der jemanden kennt, der bei Kannegiesser arbeitet. 😉

Alle weiteren Informationen gibt es im Flyer. Um ihn herunterzuladen klicken Sie hier oder auf das Bild.