Life/Work Planning (L/WP)

PIE-Methode

L/WP ist aktueller denn je: Gerade in Zeiten, in denen fast keiner mehr den gelernten Beruf bis zur Rente ausübt, kommt es auf die persönliche Passung und gute Kontakte an!

Life/Work Planning (L/WP) ist das System für Deine aktive Suche nach dem Traumjob. Und das Verfahren zu dem Weltbestseller (Job Hunters Bible) “Durchstarten zum Traumjob” von Richard N. Bolles.

Es passt wunderbar in unsere heutige Zeit, mit der Einstellung der Generation Y, die Sinn im Berufsleben sucht und mit Ihrer Arbeit einen Beitrag für die Gesellschaft leisten will. Eben weil L/WP bei der Jobsuche den Menschen – so wie er ist! – in den Mittelpunkt stellt. Und nicht – wie es früher gerne gemacht wurde – den Arbeitsmarkt oder die Jobs, in die sich Arbeitnehmer dann gefälligst rein quetschen sollen! In Zeiten des Fachkräftemangels können es sich Unternehmen nicht mehr leisten, an dieser altmodischen Einstellung festzuhalten.

Bei der Jobsuche auf klassische Bewerbungen zu verzichten, entspricht den aktuellen Trends in der Personalgewinnung. Denn in Zeiten, in denen fast niemand mehr in seinem gelernten Beruf in Rente geht, funktioniert die Auswahl per Anschreiben und Lebenslauf nicht mehr. Wie soll ein Bewerber Berufserfahrung nachweisen, wenn es den Beruf erst seit Kurzem gibt? Wie können Unternehmen innovativ sein, wenn sie ihre Mitarbeiter nach den Kriterien Fleiß und Ergebenheit auswählen? Warum sollte sich ein guter Bewerber drei Stunden Zeit nehmen, um die “perfekten” Bewerbungsunterlagen zu erstellen, wenn er nicht weiß, ob der Empfänger überhaupt ansatzweise Interesse an ihm hat? Wie kann ein Unternehmen engagiertes Arbeiten erwarten, wenn der Mitarbeiter bei ihm fünf Jahre lang genau das machen soll, was er laut Lebenslauf die fünf Jahre davor woanders gemacht hat? Worauf es wirklich ankommt ist, dass Jobsucher mit ihrer Persönlichkeit ins Unternehmen passen. Und auf gute Kontakte. Genau darauf setzt Life/Work Planning.

Der erste Schritt zum passenden Job ist nur ein Klick: Kontaktieren Sie mich jetzt.

Was genau ist Life/Work Planning?

L/WP ist Ihr ganz persönlicher Ausbruch aus dem klassischen Bewerbungssystem, in dem auf der einen Seite viele Leute einfach nur irgendeinen Job suchen und auf der anderen Seite die “idealen Kandidaten” anhand von Bewerbungsunterlagen ausgelost werden. L/WP ermöglicht es Ihnen, ganz gezielt und geplant in einen für Sie spannenden Bereich quer einzusteigen, auch wenn Ihnen Voraussetzungen fehlen. Und es hilft Ihnen, herauszufinden, worauf Sie im Job (und Leben) unbedingt achten sollten, damit es Ihnen gut geht.

Wie funktioniert L/WP?

Im Einzelcoaching (oder Seminar) erarbeiten Sie, wie Sie es gerne hätten. Manche Klienten nennen L/WP auch einen Sprachkurs. Der Grund: Sie lernen klar und deutlich zu sagen, wie Ihr Traumjob aussehen könnte. Im Gegensatz zu einer ausführlichen Abhandlung darüber, warum Ihr Job ätzend ist, bringt Sie das weiter. Denn so ist Ihr gesamtes Umfeld in der Lage, die Augen für Sie offen zu halten und im richtigen Moment an Sie zu denken.

Ganz konkret befassen Sie sich mit:

Life/Work Planning (L/WP) Kreismodell

Das L/WP-Kreismodell: Wenn Sie es gefüllt haben, stehen in jedem Tortenstück drei Eintragungen.

Fähigkeiten
Sie finden heraus, welche Fähigkeiten Sie haben und legen fest, was davon Sie gerne machen. (Abwaschen können Sie bestimmt prima. Aber machen Sie das auch gerne?) Und weil ganz viele, tolle Fähigkeiten dabei herauskommen, setzen Sie Prioritäten.

Randbedingungen
Kurze Wege zur Arbeit, helle Räume, hemdsärmelige Kollegen im Blaumann anstelle von Schlipsträgern, junge Kunden oder lieber Senioren, einen humorvollen oder doch lieber sehr seriösen Chef … Was auch immer das Gesamtpaket für Sie angenehm machen würde: Hier finden Sie es heraus.

Werten
Für viele Jobsucher sind Werte ein Ausschlusskriterium. Ein Veganer würde niemals im Schlachthof arbeiten. Nicht mal dann, wenn es der letzte Job wäre, den er bekommen könnte. Gemeinsame Werte – die ich mir klar gemacht und auf den Schirm geholt habe, wirken genau so stark. Nur im Positiven.

Interessen
Ich schwöre, es ist die Wahrheit: Mit den Dingen / Themen, die Sie interessieren, können Sie Geld verdienen. Die Frage ist nicht ob es geht, sondern wie es geht. Echtes Interesse an den Produkten oder Dienstleistungen Ihres Arbeitgebers, beschleunigt außerdem Ihren Einstieg und Aufstieg. Bei der Beratung packen wir das Thema so an, dass es Ihnen leicht fallen wird, Ihre Interessen aufzuschreiben.

Job-Ideen
Wenn Sie das alles haben, dann sammeln wir Ideen, wohin Ihre berufliche Reise gehen könnte. Die sind Ihre Grundlage, um nach der Beratung gezielt und geplant ins Netzwerken einzusteigen.

Wie finde ich meinen Traumjob?

Nachdem wir die Richtung festgelegt haben, ist es wichtig, dass Sie aktiv werden. Konkret bedeutet das: Sie bauen sich ganz gezielt ein Netzwerk in einem Ihrer Interessensbereiche auf. Im Einzelcoaching zeige ich Ihnen, wie das geht, worauf Sie achten müssen und wie Sie ganz leicht Erfolgsquoten von über 80 Prozent hin bekommen. Damit Sie am eigenen Leib erfahren, dass ich Ihnen keinen Quatsch erzähle, probieren Sie das in der Praxis aus. Dann ist es an der Zeit, dass Sie sich selbst auf den Weg machen. Denn Life/Work Planning ist ein Selbsthilfe-Verfahren. Wenn Sie möchten, dann begleite ich Sie bei Ihren ersten Schritten noch für einen begrenzten Zeitraum. Dabei werden Sie schnell merken, dass Sie alles haben, was Sie brauchen, um selbst gut voran zu kommen. Mein Ziel im Einzelcoaching ist, mich möglichst schnell überflüssig zu machen.

Welche Vorteile bietet mir L/WP?

Sie achten auf sich und Ihre Bedürfnisse. Und Sie machen etwas, das Ihnen Spaß macht, leicht fällt und in dem Sie Sinn sehen. Sie freuen sich auf Ihre Aufgaben, Weiterbildungen und den Montag! 🙂 Beim Netzwerken im verdeckten Arbeitsmarkt sind Sie fast konkurrenzlos unterwegs, weil sich alle anderen auf die ausgeschriebenen Stellen bewerben. Sie führen entspannte Einstellungsgespräche und ergattern Jobs, die Sie über den klassischen Weg garantiert nie bekommen hätten. Und wenn Sie einmal drin sind, dann bleiben Sie auch gerne länger, weil Sie sich wohl fühlen. Wenn Sie Ihren Arbeitgeber dann doch mal wechseln möchten, geht das oft ganz leicht, weil Sie das passende Netzwerk ja schon längst aufgebaut haben.

Welche Nachteile hat Life/Work Planning?

Sie müssen sich engagieren. Und zwar so richtig. Gutes Networking ist zeitintensiv. Ob das wirklich ein Nachteil ist, müssen Sie für sich selbst beantworten. Ich finde, dass ein gutes Hobby auch zeitintensiv ist. Da stört es Sie vermutlich nicht weiter. Oder nur, wenn Ihr Partner meckert, dass Sie nie zu Hause sind … 😉 Wenn Sie erwarten, dass man Ihnen Ihren Traumjob auf dem Silbertablett serviert, dann spielen Sie lieber weiterhin in der Bewerbungslotterie mit. Irgendwann klappt es bestimmt. 😉

Was ist noch wichtig?

Entspannung

Bank-Tester auf Wanderwegen: Keine Ahnung, ob es den Job gibt. Auch wenn das körperlich sicherlich anstrengend ist, bringt es (für mich) Leichtigkeit mit.

Leichtigkeit! Je leichter Ihnen etwas fällt, umso besser ist die Leistung, die Sie abliefern. Genau genommen suchen wir nach Fähigkeiten, die Ihnen so leicht fallen, dass Sie selbst schon gar nicht mehr mitbekommen, wenn Sie sie einsetzen. Das ist so wie Autofahren mit 20 Jahren Fahrpraxis. Das geht leichter und besser als eine Woche nach der Führerscheinprüfung! Und selber merken Sie es schon gar nicht mehr: Sie steigen einfach ein und fahren. Das Schöne dabei ist: Sie brennen zwar für eine Sache, aber weil sie Ihnen leicht fällt, brennen Sie nicht aus. Leicht verdientes Geld ist keine Schande. Im Gegenteil!

Für Leichtigkeit soll auch Ihr Umfeld sorgen: Beim Netzwerken scharen Sie gezielt Leute um sich, die so ticken, wie Sie und die Sie bei Ihrer Suche und auch später im Job unterstützen.

Kontaktieren Sie mich jetzt.

Was sind die Unterschiede zwischen der herkömmlichen Art mit Bewerbungen Arbeit zu finden und dem Life/Work Planning Verfahren (L/WP)? Eine direkte Gegenüberstellung:

Herkömmliche Methode

L/WP-Methode

Ihre Bewerbung geht raus, ohne dass Sie wissen, wie es in dem Betrieb / der Abteilung wirklich ist.Aus der Informationsphase kennen Sie den Betrieb und auch die Kollegen, bevor Sie den Termin für das Einstellungsgespräch vereinbaren.
Sie suchen im Stellenanzeigenteil von Zeitungen, bei der Arbeitsagentur und im Internet. Damit erreichen Sie laut der Bundesagentur für Arbeit nur etwa 33% des gesamtes Arbeitsmarktes.Mit der kreativen Jobsuche greifen Sie auf 100% des Arbeitsmarktes zu: Sie suchen im „Verdeckten Arbeitsmarkt“ und haben zusätzlich die Möglichkeit, an eine der öffentlich ausgeschriebenen Stellen zu kommen.
Circa 160 Konkurrenten, die sich laut einer Studie der Unternehmensberatung Kienbaum durchschnittlich auf eine Stellenanzeige bewerben, müssen Sie aus dem Feld schlagen.Konkurrierende Bewerber? Gibt es für Sie nicht! Sie finden Ihre Stellen im verborgenen Arbeitsmarkt, bevor sie für alle sichtbar zum Beispiel in der Zeitung oder im Internet öffentlich ausgeschrieben werden.
Sie verschicken Bewerbungen und warten. Der Ausgang ist ungewiss. Kommt eine Antwort? Falls ja: Wann?Die Zeit des passiven Wartens ist vorbei! In einer Marketingkampagne in eigener Sache setzen Sie Ihre Jobsuche aktiv um.
Wenn Sie auf Ihre schriftliche Bewerbung oder nach dem Vorstellungsgespräch eine Absage bekommen, streichen Sie das entsprechende Unternehmen in Ihrer Liste.Sie bauen sich ein Netzwerk auf und halten sich sehr viele Türen auch für die Zukunft offen. Aus Unternehmen, die gerade niemanden brauchen, bekommen Sie Unterstützung und erfahren von zu besetzenden Stellen in anderen Unternehmen. Bei der Jobsuche finden Sie sogar neue Freunde.
Sie sind oft langfristig abhängig von Beratern und Vermittlern. Spätestens bei der nächsten Jobsuche müssen diese Sie auf den neusten Stand bringen oder erneut vermitteln.Mit Leichtigkeit können Sie Ihre beruflichen Ziele formulieren und wissen, wie Sie selbstständig Ihre Stelle suchen und finden. Wenn Sie in der Beratung einmal gemacht haben, können Sie auch in Zukunft immer wieder auf das Gelernte zurückgreifen.
Sie bemühen sich, dem Profil der ausgeschriebenen Stelle zu entsprechen.Die Stelle, die Sie sich suchen, passt zu Ihren Fähigkeiten, Vorlieben, Wünschen und Neigungen. Vielleicht wird die Stelle sogar extra für Sie geschaffen.
Mit Ihrem Job arrangieren Sie sich, gehen unangenehme Kompromisse ein, passen sich an und nehmen Kurs auf den Burnout.Sie finden den für Sie optimalen Arbeitsplatz. Wenn sich Ihre Lebensumstände oder Ihre berufliche Situation ändert, dann können Sie sich mit der L/WP-Methode jederzeit einen neuen, passenden Job suchen.
Der Unterlagengläubigkeit vieler Unternehmen sind Sie bedingungslos ausgeliefert. Sie brauchen Tätigkeitsnachweise, gute Zeugnisse und einen lückenlosen Lebenslauf, um überhaupt eine Chance auf ein Vorstellungsgespräch zu bekommen.Über Netzwerke und gute Kontakte kommen Sie – ohne den Umweg über Papiere und Unterlagen – in die Unternehmen. Dort stellen Sie Kontakt zu Entscheidungsträgern her und überzeugen durch Authentizität, echtes Interesse und Ihre Person.