Vorwärtsdenker

Vorwärtsdenker André M. Fechner

Es gibt Menschen, die lädt man gerne ein zweites Mal ein. André M. Fechner ist definitiv so jemand. In unserer ersten Runde befragte ich André als ehemaligen Personal- und Ausbildungsleiter eines international agierenden Mindener Unternehmens. Jetzt ist er als Vorwärtsdenker wieder gekommen. Und ich bin stolz, dass er den Hörern des Endlich Montag! Jobsucher-Podcasts exklusive Einblicke in seine Vortragsreihe gibt. Denn normalerweise sitzen im Publikum keine Jobsucher, sondern Vertreter von Unternehmen.

Für die Zukunft wappnen

Dabei sind seine Themen auch für Arbeitnehmer interessant. Wir möchten doch wissen, wie sich unser Arbeitsumfeld in Zukunft verändern wird. Wie sich die Globalisierung und die Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt auswirken werden. Welche Arbeiten in Zukunft überhaupt noch in Deutschland erledigt werden. Und was diese Veränderungen in Verbindung mit dem demographischen Wandel und einer Generation Y  – die keine Lust mehr auf klassische Karrierewege und Arbeitstage von acht bis vier hat – für einen explosiven Mix ergeben. Oder etwa nicht?

Optimismus verbreiten

André ist Lehrbeauftragter für Unternehmensführung und Personalmanagement an diversen deutschen Hochschulen und Geschäftsführer einer Unternehmervereinigung. Mit seinen Vorträgen möchte er Zukunftsoptimismus verbreiten. Auch wenn ich der Meinung bin, dass diese Zukunft große Chancen bieten kann, dachte ich in unserem Interview an der ein oder anderen Stelle: “Uuuhhh …. da wird es aber Leute geben, die diese Entwicklungen bestimmt nicht schön finden.” André hält seine Vorträge, damit seine Zuhörer sich mit diesen Themen auseinandersetzen. Damit sie nicht überrascht sind, wenn es so kommen sollte und vor allen Dingen, damit sie sich entsprechend wappnen können. “Wer die Zukunft heute richtig anpackt, hält sie morgen in den Händen”, ist deswegen der Slogan, der über jeder Aussage seines Vortrags steht.

iTunes Logo

Der Vorwärtsdenker hat sich für den Endlich Montag! Jobsucher-Podcast extra viel Zeit genommen, sodass ich wieder einen Zweiteiler für Dich habe. Nimm gerne Kontakt zu mir auf oder hinterlasse eine Kommentar, wenn die Zukunftsvision von André bei Dir “Reibungshitze” erzeugen sollte. 😉 Ich bin gespannt auf Deine Rückmeldung und nehme sie auch gerne als Grundlage für weitere Podcast-Episoden, wenn sich die Gelegenheit dazu bietet und Du damit einverstanden bist. Und schreib mir gerne eine kurze Rezension bei iTunes. Das hilft mir sehr, diesen Podcast bekannter zu machen. Davon profitierst auch Du als Hörer, weil mehr Leute mehr Rückmeldungen geben, die ich wieder in meine Episoden einfliessen lassen kann. Dafür schon mal herzlichen Dank!

Inhaltsübersicht Vorwärtsdenker Teil 1:

  • Anstehende Megatrends: Gewaltige Herausforderungen für Deutschland.
  • Sorgen und Ängste vor der Zukunft.
  • Akzente bei Berufswahl und Weiterbildungen setzen,
    um sich für die Zukunft zu wappnen.
  • Sind Menschen heute weniger bereit, sich anzustrengen?
  • Läuft das noch unter “ausprobieren” oder bin ich schon gescheitert?
  • Viel zu früh: Nach G8-Abitur in die Uni
  • Sinnvoll Fähigkeiten sammeln: Gerne auch “ringsrum”.
  • Schwerpunkt im Leben: 50 Jahre im Job
  • Unternehmer treffen auf Generation Y:
    Warum muss ich um 8 Uhr da sein?
  • Nachrücker fehlen: Große Lücke in 15 Jahren
  • Wir brauchen: Technikaffinität, Weltoffenheit und Fremdsprachenorientierung
  • Sinn vermitteln: Wenn Arbeitgeber das schaffen, dann ist alles gewonnen.
  • Weg von alten Strukturen.
  • In Deutschland: Produktinnovation statt Produktion
  • Salz und Pfeffer ins Team streuen.
  • Personalentscheidung: Unterschiede zwischen kleinen und großen Unternehmen.

Hier geht es zur Webseite des Vorwärtsdenkers.

Stitcherpodcast.delogo-300x135

_________________________________________________

Wenn Du Fragen an mich oder meine Interviewpartner hast, dann hinterlasse einen Kommentar. Auch Themenvorschläge sind jederzeit willkommen.