Bei der Arbeit soll es fröhlich zugehen. Im Coaching fangen wir schon fröhlich an. Wenn der Vorgarten des “Endlich Montag! – Hauses” jetzt noch einen fröhlichen Eindruck macht, dann ist es perfekt. 🙂 Okay, okay, ich gebe zu: Eingentlich habe ich die Blumenwiese angelegt, weil ich Gartenarbeit ganz furchtbar ätzend finde und mir damit Rasen mähen und Büsche schneiden ersparen will. Die Blumenwiese ist nämlich pflegefrei! Nur sie anzulegen ist ein Stück Arbeit höllischen Ausmaßes, wenn man dafür eine Rasenfläche umfräsen muss.

Blumen2228

Der Aufwand lohnt sich allerdings. Am Ende sieht es wunderschön aus und die eingesetzte Arbeitszeit und vor allen Dingen die Arbeitskraft hat man bereits in der ersten Saison wieder drin. Eingesät habe ich Felger’s Bienensommer. Unterstützt wurde mein fröhlicher Vorgarten von der Gemeinde Hiddenhausen. Im Rahmen des Projektes “Blühende Landschaften, blühendes Werretal.” , das die Lebensbedingungen von Insekten und anderen Tieren verbessern soll, sponserte die Gemeinde die Samenmischung.

Um beim Thema Arbeit zu bleiben: Ich finde es ganz wunderbar, mich neben die Wiese zu setzen und den fleißigen Bienchen bei selbiger zuzuschauen. 🙂